Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Berechtigt stellen sich vor dem Umzug Fragen, welche wir hier teils für Sie beantworten. Sind Unklarheiten oder anderweitige Fragen offen, kontaktieren Sie uns. Wir sind stets für Sie da.

Schneller Service

Einfach einen Rückruf anfordern und wir kontaktieren Sie sofort.

Freundlicher Support

Unsere Support-Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter bei allfälligen Unklarheiten.

1. Wie lange vorher muss ich mit der Umzugsfirma planen?

Die Faustregel besagt etwa 3-4 Wochen vorher. Der wichtigste Faktor ist die Kapazität.

2. Was ist der Grund für die enormen Preisspannen bei den Umzugsfirmen?

Der Preis wird oftmals bestimmt durch die Struktur eines Unternehmens. Was bietet das Unternehmen? Ebenso ist der Preis auch eine Messlatte für die Qualität und nicht zuletzt kann ein unterdurchscnittlicher Preis zu einem Wagnis werden.

3. Wie hoch sind meine Umzugskosten?

Abhängig vom Umzugsvolumen, Parkplatzmöglichkeiten, Beschaffenheit der Gebäuden und Vorbereitung oder Eigenleistung kann ein Umzug sehr individuell ausfallen. Gemeinsam kalkulieren wir für Sie die Kosten in einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin vor Ort.

4. Darf ich eigene Helfer am Umzugstag organisieren?

Natürlich steht es Ihnen frei, ob Sie eigene Helfer aufbieten. Dies wird als Eigenleistung so gut als möglich berücksichtigt und das Angebot entsprechend angepasst. Sprechen Sie mit uns!

5. Haben Sie einen Mindeststundenaufwand, welches Sie verrechnen?

Aus versicherungstechnischen Gründen verrechnen wir einen Mindestaufwand von 3 Stunden. Abhängig vom Personalaufgebot können diese Kosten gesenkt werden.

6. Sind meine Waren zum Neuwert oder Zeitwert versichert?

Grundsätzlich sind die Zügelgegenstände zum Zeitwert versichert. Gegen einen kleinen Preisaufschlag kann individuell zum Neuwert versichert werden.

7. Kann ich auf Rechnung bezahlen?

Üblicherweise sind die Endkosten bar zu entrichten. Trotzdem können Sie bei Wunsch auf Rechnung bezahlen.

8. Bieten Sie auch Pauschalofferten?

Pauschalofferte und Kostendach gehören ebenfalls ins Angebot. Berücksichtigen Sie jedoch die Berechnung allfälliger Risiko- und Reservemargen.